Wir stellen auf dieser Internetseite regelmäßig aktuelle Informationen rund um unsere (politischen) Aktivitäten zur Verfügung. Möchtest du selbst in der Jungen Union aktiv werden? Du kannst dich jederzeit ganz unverbindlich an uns wenden: Kontakt.

f logo RGB Blue 58 Instagram Glyph Gradient RGB Instagram Glyph Gradient RGB
  • Startseite
  • Landes(themen)tag der Jungen Union Rheinland-Pfalz in Hachenburg

Landes(themen)tag der Jungen Union Rheinland-Pfalz in Hachenburg

JU-Kreisverbände Altenkirchen und Westerwald traten als Gastgeber auf

JU Ww auf dem JU LandestagKommunalwahlen 2024, Bildungspolitik, Geschlechtergerechtigkeit, Gesundheitsversorgung und Digitales waren die im Fokus stehenden Themen des diesjährigen Landestags der Jungen Union Rheinland-Pfalz in Hachenburg am 15. und 16. Oktober 2022. Die jungen Christdemokraten aus 36 Kreisverbänden haben dabei einzelne Forderungen erarbeitet, um insbesondere den ländlichen Raum als attraktiven Wirtschaftsstandort und Lebensraum besser zu fördern.

„Ein voller Erfolg“, resümieren Robert Fischbach und Helena Peters, die Vorsitzenden der beiden Kreisverbände der Jungen Union Westerwald und Altenkirchen, über den Landestag in Hachenburg Anfang Oktober.

Als besonders positiv hebt Peters hervor, dass die viele Eindrücke einzelner Personen und Kreisverbände aus den jeweiligen Regionen in die Diskussion über die unterschiedlichsten Politikfelder eingebracht wurden, was dazu führe, politische Fragestellungen sehr praxisnah und differenziert betrachten zu können. „So hat es mich besonders gefreut, dass die Problematik rund um die geschlossene Schulbibliothek am Betzdorfer Gymnasium, die uns hier im Landkreis Altenkirchen schon lange beschäftigt, nun auch als Antrag auf Landesebene behandelt wird und so die Bedeutung von Schulbibliotheken auch landesweit Aufmerksamkeit erfährt“, so Peters.

Der jährliche Landestag der Jungen Union Rheinland-Pfalz fand dieses Mal im Norden des Bundeslandes und im Herzen des Westerwalds, Hachenburg, statt. Dass der Landestags dieses Jahr im Norden stattfand, sieht man auch als politisches Zeichen. Justus Brühl, Bezirksvorsitzender der Jungen Union Koblenz-Montabaur, kommentierte dazu: „Jetzt könnt ihr alle mal sehen, wie lange wir immer in die Pfalz fahren müssen. Schön wäre es, wenn sich auch die Landesregierung endlich für diesen Bereich des Bundeslandes interessieren würde.

Neben den politischen Diskussionen gab es auch etwas zu feiern: 75 Jahre Junge Union in Rheinland-Pfalz. Dazu lud der Landesverband ins Parkhotel zu einem Abendessen mit prominenten Gästen. So sprach nach der Jubiläumsrede des Landesvorsitzenden Jens Münster der Partei- und Fraktionschef der rheinland-pfälzischen CDU, Christian Baldauf, zu den jungen Christdemokratinnen und Christdemokraten.

Neben viel Lob, Gratulation und Motivation für die zukünftige Arbeit, gab es jedoch auch mahnende Worte seitens der JU in Richtung des Vorsitzenden der Mutterpartei. Wolle man bei der Kommunalwahl 2024 gut abschneiden, brauche es auch junge, motivierte Köpfe. Diese müssten die Chance bekommen sich zu zeigen und mitzuwirken.

„Der Landestag zeigt uns wieder einmal die Stärken der Jungen Union auf. Wir treiben immer wieder unsere Mutterpartei an, unterstützen sie, aber mahnen sie auch, auf die Interessen unserer Generation zu achten. Gleichzeitig sind wir motiviert uns aktiv einzubringen und inhaltliche Arbeit zu leisten. Ich bin froh, dass das dieses Jahr in Hachenburg deutlich wurde“, resümiert Fischbach.

Ein besonderer Dank gilt Jacob Schäfer aus dem JU-Kreisverband Westerwald, der den Landes(themen)tag gemeinsam mit JU-Landesgeschäftsführer Frederik Grüneberg federführend organisierte.

Junge Union Rheinland-Pfalz

JU Deutschlands

Copyright © 2022 Junge Union im Westerwaldkreis. Alle Rechte vorbehalten.