JU Rennerod wählte neuen Vorstand

Schmiedl im Amt bestätigt – spannendes Wahljahr 2014

Rennerod. In seiner jüngsten Mitgliederversammlung des JU Gemeindeverbandes Rennerod stand die Neuwahl des Vorstandes an. Unter den Gästen waren auch die JU Kreisvorsitzende Jenny Groß und Gerrit Müller, der in der Doppelfunktion als JU-Mitglied und Bürgermeisterkandidat für die Verbandsgemeinde Rennerod gekommen war.

 

Zu Beginn berichtete Florian Schmiedl über einige besondere Termine in den letzten zwei Jahren.  Neben den traditionellen JU-Stammtischen, bei denen JUler und interessierte Jugendliche  aus der Verbandsgemeinde Rennerod in lockerer Atmosphäre ins Gespräch kamen und über politische Themen diskutierten, gab es auch eine Betriebsbesichtigung. Gemeinsam mit dem jetzigen Bundestagsabgeordneten Dr. Andreas Nick wurde die „Kleine Fromagerie“ in Oberrod besichtigt. Weiterhin unterstützte die JU die CDU tatkräftig im Wahlkampf. Erstmals startete man eine eigene Plakataktion unter dem Motto „Cool bleiben und Kanzlerin wählen“. Die Plakate kamen bei den Jugendlichen gut an, sodass ähnliche Aktionen auch weiterhin geplant werden.

Die JU Kreisvorsitzende Jenny Groß bedankte sich für die gute Zusammenarbeit zwischen Gemeindeverband und Kreisvorstand. Vor allem die langjährige ununterbrochene Mitarbeit im Kreisvorstand wurde lobend hervorgehoben. Gerrit Müller schloss sich den Worten an und bedankte sich für die Mitarbeit an den Wahlständen. Er freue sich auf einen spannenden Wahlkampf mit einem jungen Team und äußerte seinen Dank für die bisherige Unterstützung.

Bei den Wahlen wurde Florian Schmiedl (Seck) im Amt als Vorsitzender bestätigt.  Seine Vertreter sind Madeleine Stecker (Rennerod) und Dominic Bastian (Westernohe).  Als Beisitzer wurden Matthias Deller, Gerrit Müller, Jana Henrich und Katharina Schaffrin-Gros (alle Rennerod),  David Wollweber (beide Seck), Julian Göbel (Neunkirchen), Robert Fischbach (Stein-Neukirch) und Markus Helsper (Oberroßbach) gewählt. Zum Schluss bedankte sich der wiedergewählte Gemeindeverbandsvorsitzende Florian Schmiedl für das ihm entgegengebrachte Vertrauen. „Ich hoffe auch weiterhin, mit einem aktiven Gemeindeverband arbeiten zu können“, so Schmiedl. Besonders im Kommunalwahljahr gelte es, um sowohl in den Räten, als auch bei der Bürgermeisterwahl gute Ergebnisse zu erzielen, geschlossen aufzutreten und die Kandidaten tatkräftig zu unterstützen.

 

 

www.ju-westerwald.de verwendet Cookies, um die Webseite zu optimieren und Ihnen den Besuch angenehm zu gestalten. Wenn Sie unseren Service weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und deren Löschung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cokkies von dieser Seite.